Remote controlled durch Erlangen

Rimini Protokoll bereitet die interaktive Stadttour vor

Bei „Remote X“ von Rimini Protokoll (Stefan Kaegi/Jörg Karrenbauer) werden die Teilnehmer von einer künstlichen Stimme, wie man sie aus GPS-Navigationsgeräten oder von Ansagen in Bahnhöfen kennt, gesteuert. Gemeinsam erschließt sich die Gruppe die Stadt, wobei es nicht um eine Tour zu stadtspezifischen Sehenswürdigkeiten geht. Gefärbt von der Stimme im Ohr, ergibt sich der Blick auf die Umgebung: Kollektives Erleben und individuelles Reflektieren der gemeinsamen Handlungen bedingen sich hier.

Seit 2013 wurde „Remote X“ mehrfach weltweit aufgeführt, dabei wird das Konzept an die jeweilige Stadt angepasst. Im Juli war Jörg Karrenbauer von Rimini Protokoll zur Vorbesichtigung in Erlangen. Um sich von der Stadt ein Bild zu machen und zu erkunden, wo „Remote Erlangen“ entlangführen kann, ist er auf Dächer gestiegen, hat sich in unterirdische Gänge begeben, öffentliche Plätze besucht, sowie nicht frei zugängliche Orte erforscht. Die folgenden Bilder zeigen ein paar Stationen der Recherche, für alteingessene ErlangerInnen bestimmt leicht wieder zu erkennen. Ob diese Orte auch wirklich Teil der „Guided Tour“ sein werden, kann man bei der Premiere von “Remote Erlangen” am Samstag, 10. Oktober 2015, selbst herausfinden. Während des Festivals sind weitere fünfzehn Vorstellungen geplant.
Link zur Veranstaltung

IMG_5707

Erlangen: eine Stadt berühmt für ihre Unterführungen.

IMG_5746

Eine eigenwillige Farbwahl, scheint aber Graffiti-Sprayer erfolgreich abzuschrecken.

IMG_5748

Da weiß man gar nicht, welcher Ein/Ausgang der attraktivere ist?

IMG_5852

Ein luftiger Blick über die Einzelhandelsvielfalt der Stadt. Ob Rimini Protokoll das nicht schon zu urban ist?

IMG_5861

Voll Sehnsucht führt der Blick nach Süden … Faktisch wollen aber mehr Autos nach Erlangen statt weg davon.

IMG_5837

Dieses Bild sprengt das Format. Symbolisiert das Abstieg oder Aufstieg? Rimini Protokoll wird es uns vielleicht verraten!?

IMG_5839

Zurück in den Untiefen der Stadt. Ein Blick in Erlangens neue große Handballhalle (im Bau).

IMG_5772

Ist das das natürliche Ende der Tour? Oder erst der Anfang?

Alle Fotos: Annika Gloystein

Rainer Hertwig am 21. Juli 2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <s>