Gamer auf die Bühne!

Mit Konsole ins Theater bei Yet Another World

YAW-Doku-Slide

Egal wo Computerspiele nun angekommen sind – in der Mitte der Gesellschaft oder an ganz anderen Orten – bislang war zumindest die Trennung von Hoch- und Gamingkultur eindeutig. Die Kulturbeflissenen ins Theater, die anderen hinter die PlayStation. Yet Another World, ein Projekt der Schweizer Theateraktivisten von Extraleben löst genau diesen Widerspruch auf.

Das Videospiel Grand Theft Auto 4 wird zu einer interaktiven Bühne umfunktioniert, um darin den Roman Chronic City von Jonathan Lethem zu erzählen. Die Zuschauer steuern Avatare an Spielkonsolen und tauchen in ein virtuelles New York ein. Dort begleiten sie die Romanfiguren Lethems in einem Citywalk durch ihre desolaten Realitätsstrukturen und helfen ihre Geschichte zu konstruieren.

Die interaktive Game-Performance ist am 17. und 18. Oktober jeweils um 18.00 und 20.00 Uhr im Nürnberger Künstlerhaus zu erleben und mitzugestalten.

Karten sind für 16 Euro an der Abendkasse bzw. 13 Euro im Vorverkauf (Link)  und mit den üblichen Ermäßigungen zu bekommen.

Video zu Yet another World: https://vimeo.com/62770384

Jana Tischer am 16. Oktober 2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <s>