Game trifft Kunst trifft Natur trifft Kommunikation

GamesARTEN vor dem Kulturforum Fürth

Gamesarten_bild

Seit dem ersten Videospiel „Tennis for Two“ von William Higinbotham (1958) wurde das Medium „Game“ kontinuierlich weiter entwickelt und hat mehr und mehr an Bedeutung gewonnen: vom ersten Spielautomaten bis zur heutigen Heimkonsole, von Pong bis Candy Crush Saga. Es wird zu Hause gespielt, in der U-Bahn, bei Freunden, alleine oder zu zweit. Die Spielformen der digitalen Games wurden im letzten halben Jahrhundert zunehmend komplexer, immer vielfältiger und reichen in der Gegenwart von Actionspielen, über Sportspiele und Rollenspiele bis zu kunstvollen Independent Games. Lange Zeit fristeten Games ein Nischendasein – doch mittlerweile sind sie als Kulturgut in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Zumindest fast! Games faszinieren, sie polarisieren und sind immer wieder Thema kontroverser und spannender Diskussionen.

Vom Hardcoregamer über die Cosplayerin, von der Angry Birds Spielerin bis zum kritischen Familienvater – für all diejenigen, die das Medium Games fasziniert und alle, die neugierig auf das Thema digitale Spiele sind, wird GamesARTEN ein Ort, an dem es Neues zu entdecken und Bekanntes zum Wiedererleben gibt. Denn das Wortspiel GamesARTEN steht hier für die spannende Verbindung von Natur, digitalen Spielformen und Kunst!

Wie in einem echten Garten entsteht im GamesARTEN aus vielen kleinen Teilen ein großes Ganzes und lädt zum Eintauchen, Verweilen und selbst Aktivwerden ein. Digitale Spielformen und die Natur bzw. der Garten sind hier kein Gegensatz, sondern es werden die oftmals dem ersten Blick verborgenen Gemeinsamkeiten in den Mittelpunkt gerückt: Die Suche nach Abenteuern, das Eintauchen in fremde Welten, das Erforschen von unbekanntem Terrain, aber auch die Möglichkeit des Rückzugs in einen individuellen (Ruhe)Raum. Mit dem GamesARTEN wird vom 17. – 24. Oktober vor dem Fürther Kulturforum ein temporärer Ort entworfen, der digitale und analoge Begegnung und Kommunikation von Menschen jeglichen Alters ermöglicht.

GamesARTEN entsteht in Kooperation mit dem Jugendmedienzentrum Connect in Fürth.

Rainer Hertwig am 6. Juli 2015

1 Kommentar

  • Dennis Roth

    Jaha hab ps3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <s>